Esther Nyffenegger: Tschaikowsky und Saint-Saëns
1993-11-01
Esther Nyffenegger, Cello, Nürnberger Symphoniker, Zsolt Deáky
Colosseum Music Entertainment
Number of discs: 1
Digital Download Only!

Dieselbe Opuszahl, dieselbe Idee, ganz verschiedene Lösungen: Ein Russe und ein Franzose suchen mit virtuosen romantischen Mitteln nach Vergangenheit und Zukunft des Konzerts.

Esther Nyffenegger, Cello
Nürnberger Symphoniker
Unter der Leitung von Zsolt Deáky

Die Sehnsucht nach der Eleganz einer klassizistischen Zeit, die es so freilich nie gegeben hat – auch das ist eine Form der Nostalgie und daher eine ganz naheliegende Facette im Schaffen und im Charakter Peter Tschaikowskys, dem es vor allem die Gestalt und Musik von Wolfgang Amadeus Mozart angetan hatten, wie er nicht zuletzt in einer seiner Suiten für Orchester („Mozartiana“) sowie in den ebenso virtuosen wie subtilen Variationen über ein Rokoko-Thema für Violoncello und Kammerorchester verriet: Das in den Jahren 1876 und 1877 entstandene, mehrfach revidierte Konzerstück arbeitet mit einem Thema, das der Komponist wie eine Stilkopie der »guten alten Zeit« selbst erfunden hat, ohne daß er seine eigene Handschrift dabei verleugnet hätte – und nach der Gemächlichkeit des Anfangs müssen bald die Bogenhaare sausen, als wär’s ein ausgewachsenes Konzert wie etwa das Opus 33, mit dem der fünf Jahre ältere Franzose Camille Saint-Saëns den versiertesten Cellisten aller Länder noch heute harte Nüsse zu knacken gibt.
Esther Nyffenegger, die hochkarätige Schweizer Cellistin, stürzte sich bei ihrer Aufnahme mit den Nürnberger Symphonikern kopfüber in die quirlige, turbulente und dann wieder so leuchtend schöne, intensive Musik der beiden Komponisten, die ungeachtet ihrer ganz unterschiedlichen Herkunft verbunden waren durch die Bewunderung der großen Klassiker, aus denen sie jeweils ihre eigenen Schlüsse zogen.

Track listing:

Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893)
[1] Variationen über ein Rokoko-Thema op. 33 18:39

Camille Saint-Saëns (1835-1921)
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 op. 33 a-moll
[2] Allegro non troppo 5:54
[3] Allegretto con moto 4:56
[4] Tempo 1, Allegro non troppo 8:53

TT: 38:22

Share:
Tracking List:
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch