Das Dschungelbuch/Die Geschichte vom faulen Bären
2005-02-28
Miklós Rózsa, Mark Lothar, Elmar Gunsch, Nürnberger Symphoniker
Colosseum Music Entertainment
Number of discs: 1
Digital Download Only!

Das Dschungelbuch & Die Geschichte vom faulen Bären

Zwei musikalische Märchen für Sprecher und großes Orchester, erzählt vom unvergessenen ELMAR GUNSCH

Es spielen die Nürnberger Symphoniker, Dirigent: Peter Seibel

Kinder lieben Märchen: Elmar Gunsch erzählt auf wunderbarer Weise die Erlebnisse des Menschenjungen Mogli in Indiens geheimnisvoller Natur und die Geschichte vom faulen Bären, ein Tier-Märchen vom poetischen Liebreiz.

Miklós Rózsa Das Dschungelbuch
Suite nach Rudyard Kiplings Erzählung für Sprecher und Orchester.
Der Text basiert auf Kiplings „Dschungelbuch“.

Das Dschungelbuch erzählt die Erlebnisse des Menschenjungen Mogli und seiner Tierfreunde in Indiens geheimnisvoller Natur. Mogli, der bei Wölfen aufwächst, begegnet dem Tiger Shir Khan, dem Feind des Dschungels, den er schließlich im Kampf besiegt.

Miklós Rózsa hatte Kiplings Gestalten fest ins Herz geschlossen, längst bevor er ihre Geschichte 1942 als Filmmusik vertonte.

Der Dschungel lebt und bebt in diesem musikalischen Märchen. Der Hörer erlebt hautnah das abenteuerliche Geschehen, die lauernden Gefahren. Lautmalerisch deutlich werden die Donnerstimme der Elefanten, der Jagdruf der Wölfe, das Brummen des Bären, der irre Schrei des Schakals, das Spottlachen der Hyäne, das Flüstern der giftigen Kobra, das Schnattern der Affen. Samtene Streicher stellen Moglis Freund, den schwarzen Panther Baghira, vor. Celesta und Harfe bringen zarten Duft in die Stille der indischen Nacht, die jäh zerrissen wird, wenn die Jagd auf Shir Khan beginnt. Ein Phantasiereich in prächtigen Farben!

Mark Lothar
Die Geschichte vom faulen Bären

Ein musikalisches Märchen für Sprecher, Tuba-Solo und Orchester, op. 87

Text: Rolf Badenhausen

Die Geschichte vom faulen Bären entführt den Hörer in eine paradiesische Tierwelt, in der der Löwe als König herrscht; in einer fernen Zeit, noch ganz nahe an der Schöpfung, als nämlich die Tiere noch keine Schwänze hatten, um lästige Fliegen zu verscheuchen.

Diesem Notstand hilft der gütige Monarch ab; er lässt eine große Auswahl kommen, so dass sich jeder seiner vierbeinigen Untertanen einen Schweif aussuchen darf. Natürlich kommt der blaue Fuchs als erster und kriegt den schönsten, dann Pferd, Eichhörnchen, Hund, Katze und schließlich der Hase. Nur der Bär, der lieber im Wald Honig schleckt, geht leer aus. Er wird aber von seiner kleinen Freundin Lisa mit einem großen Honigtopf entschädigt.

Mark Lothar öffnet den animalischen Zaubergarten sachte, bis der Löwe die Szene betritt. Er lässt die Vögel schwirren, die die Botschaft zu verkünden haben und porträtiert den tapsigen Bären mit der Solo-Tuba. Die Musik erzählt, wie Meister Petz den Bienen den Honig stehlen will, ihren surrenden Rache-Überfall, die Parade der Tiere, die Begegnung des Bären mit dem Mädchen im Wald, den Tanz der hohnlachenden Tiere über den Trottel im Zottelfell. Ein Tier-Märchen von poetischem Liebreiz!

Tracklisting:

Das Dschungelbuch

1. Im Dschungel (6:06)
2. Mogli zieht in die Wolfshöhle (3:00)
3. Mogli und Shir Khan (2:23)
4. Mogli kommt ins Dorf (6:20)
5. Mogli sucht Shir Khan (6:25)
6. Shir Khans Tod (6:09)

Die Geschichte vom faulen Bären

7. Als die Tiere noch keine Schwänze hatten (3:05)
8. Der tapsige, faule Bär (3:38)
9. Die Tiere dürfen sich einen Schweif aussuchen (3:39)
10. Die Begegnung des Bären mit dem Mädchen im Wald (4:29)
11. Wie der Bär zu seinem Schwanz kam (4:10)
12. Lisa und der versprochene Honigtopf (3:35)

Share:
Tracking List:
Deutsch
  • Deutsch
  • Englisch